Startseite Aktuelles Über uns Wohnmobil Reiseberichte Links Gästebuch
 
 

Willkommen auf der Seite von Aviatic.

Hier gibt es hauptsächlich Bilder und Berichte über Reisen mit unserem Wohnmobil nach Kroatien.

Kroatische Musik beim Lesen hören ? Hier.

Wie ist der aktuelle Kurs ? Eine Tabelle zum Ausdrucken für den Geldbeutel - garantiert aktuell.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Listinus Toplisten   <<<<---- bitte anklicken - Danke ---->>>>    Listinus Toplisten

------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Modellbahnzeitschrift Trainini ist mit der Septemberausgabe im Archiv.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Neu:

Am Montag, den 06.11.2017 waren wir wieder unterwegs nach Kroatien. (bis zum 14.11.)

Erstes Ziel war das Camp Bor, bei Krk auf der Insel Krk, wo wir am frühen Nachmittag ankamen.

Am Dienstag (07.11.) schlenderten wir durch den Ort und machten uns danach auf den Weg nach Senj.

Dort überraschten wir Anita und Harald, wir gingen miteinander ins Restaurant Tropicana zum Essen.

Nach dem Essen, ging es für uns dann noch weiter, nach Pakostane, auf das Camp Lu-Ka.

Am Mittwoch (08.11.) sahen wir uns den Ort Pakostane an und am frühen Nachmittag fuhren wir auf den Berg Kamenjak, um die tolle Aussicht, über den Vraner See hinweg, auf die vorgelagerten Inseln zu geniessen.

Am Donnerstag (09.11.) bummelten wir so in den Tag hinein, um ca. 14.00 Uhr, kam ich auf die Idee, ins Meer zu gehen. Es war ein wunderbar sonniger Tag mit wenig Wind. Bei ca. 18 Grad Meerestemperatur, war ich also kurz schwimmen.

Am Nachmittag saßen wir auf dem Roller, (Hund Stella auch) wir waren unterwegs zur urigen Konoba La Spuz. Diese liegt einsam am Meer, zwischen Drage und Pirovac.

Am Freitag (10.11.) waren wir schon sehr früh morgens unterwegs nach Benkovac, dort ist, immer am 10. im Monat, Bauernmarkt.

Gegen 11.00 Uhr wurde es aber dort so voll, daß wir den Markt verliessen, wir fuhren nach Biograd na Moru, um uns den Ort anzusehen.

Nach der Besichtigung, waren wir wieder unterwegs nach Pakostane. Gleich nach dem Ortsende von Biograd, sah ich an der Strasse, ein Hinweisschild zu dem neu errichteten Funpark Mirnovec.

Diesen musste ich natürlich auch noch sehen.

Am Samstag (11.11.) machten wir einen Ausflug nach Zadar und weil es dort dann zu Regnen begann, noch einen Ausflug auf die Insel Murter. Mit Besichtigung vom Camp Slanica und Camp Lasatka.

Am Sonntag (12.11.) Besichtigung des Ortes Vodice, mit anschliessendem Aufenthalt im Restaurant Kapela zum Spanferkel essen.

Am Montag (13.11.) mussten wir nach 6 Nächten auf dem Camp Lu-Ka den Ort Pakostane wieder verlassen.

Über die Autobahn ging es, wegen heftiger Bura anfangs und später auch mit Schnee, nach Senj.

Dort hatten wir uns nochmal mit Anita und Harald verabredet, es gab bei ihnen Zuhause Spanferkel.

Ca. um 15.00 Uhr mussten wir uns trennen, wir mussten weiter. Der Wohnmobilstellplatz am Militärmuseum in Pivka, in Slowenien, war unser Ziel für die letzte Übernachtung.

Bei Postojna, musste ich aber noch die Höhlenburg Predjama besichtigen, kleiner Umweg nur und Pausen müssen ja auch sein. Danach ging es aber dann wirklich nach Pivka.

Am Dienstag (14.11.) ging es dann entgültig nach Hause, wo wir um ca. 19.30 Uhr ankamen.

Der Bericht dazu ist noch in Arbeit.

Gesamtfahrstrecke: 2119 km.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Am Sonntag, 03.09.2017 morgens um 3 Uhr waren wir wieder unterwegs nach Kroatien. (bis zum 17.09.)

Erstes Ziel war wieder das Camp Skver in Senj, wo wir kurz nach Mittag schon ankamen.

Dort trafen wir auf Christine, Kalle, Jennifer, Simon, Anita und Monika.

Am Montag, 04.09. war Senj, baden und ausruhen auf dem Programm.

Am Dienstag, 05.09. machten wir mit Anita einen Bootsausflug nach Baska und an den Strand Vela Luka.

Am Mittwoch, 06.09. waren wir unterwegs nach Privlaka bei Zadar auf das Camp Dalmacija.

Am Donnerstag, 07.09. haben wir, auf dem Weg in den Süden, im Neretva Delta zwei U-Boot Bunker besucht, nächstes Ziel war das Camp Prapratno bei Mali Ston/Ston.

Am Freitag, 08.09. ging es dann weiter, an Dubrovnik vorbei, ins Konavle Tal, dort besichtigten wir das Mühlenrestaurant Konavoski Dvori und die Burg Sokol Grad.

Gleich danach waren wir noch am südlichsten Punkt in Kroatien, im Park Prevlaka. Da für die Gegend schlechtes Wetter vorrausgesagt wurde, entschlossen wir und dazu, gleich das geplante Ziel Montenegro anzufahren. Weil es ja schon spät war, dann aber nicht die Bucht von Kotor zu umfahren, sondern die Fähre von Lepetane nach Kamenari zu nehmen. In Richtung Kotor liegt das Camp Mimoza, das wir uns für die Übernachtung ausgesucht hatten.

Samstag, 09.09. Fahrt nach Kotor. Auf einem gebührenpflichtgem Parkplatz, auf dem man übernachten darf, stellten wir unser Wohnmobil ab und besichtigten Kotor.

Sonntag, 10.09. Aufstieg zur Festung über Kotor. Nachmittags ging die Reise weiter nach Tivat, dort zum Militärmuseum, mit Besichtigung eines U-Bootes von innen. Weiterreise nach Ulcinj zum Camp Safari Beach.

Montag, 11.09. Leider zwang uns der Wetterbericht, dieses Fleckchen zu verlassen, denn hier auf dem sandigen Boden, wird es schwer, das Camp wieder zu verlassen, wenn es regnet. Weiterreise zur Besichtigung des Ruinendorfes Stari Bar. Jetzt wäre eigentlich die Besichtigung von Budva auf dem Plan gestanden, doch der Wetterbericht sollte Recht haben, es regnete, wir fuhren also wieder nach Kotor, auf unser schon bekanntes Übernachtungsplätzchen.

Dienstag, 12.09. Es regnet nicht, das Wetter war aber auch nicht berauschend, wir fuhren trotzdem nach Budva, um die Altstadt zu besichtigen. Nach der Besichtigung von Budva, ging es endlich an die Umrundung der Bucht von Kotor. Auf dem Weg - Besichtigung von Perast (Drehort der Neuverfilmung von "Die rote Zora"). Weiter ging es wieder über die Grenze nach Kroatien und zur Besichtigung von Cavtat. Danach stand das Camp Adriatic 2 in Molunat auf dem Programm.

Mittwoch, 13.09. Wir gönnten uns einen Badetag in Molunat.

Donnerstag, 14.09. Weiterreise wieder Richtung Norden mit Halt in Kupari. An Dubrovnik und Neum vorbei, nach Pirovac, auf das Camp Miran.

Freitag, 15.09. Reise nach Nin und auf das Camp Tabor bei Privlaka.

Samstag, 16.09. Fahrt nach Senj - natürlich wieder Camp Skver.

Sonntag, 17.09. Fahrt nach Hause.

Der Bericht ist fertig.

Gesamtfahrstrecke: 3093 km.

1170 Bilder und einige Videos, auf 62 Seiten.

Einige Bilder und Videos hatte ich ja schon auf meiner Facebook Reiseseite, von unterwegs aus, gepostet.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Am Sonntag, den 09.04.2017 morgens um 6 Uhr waren wir wieder unterwegs nach Kroatien. (bis zum 16.04.)

Geplant war die Besichtigung von Zagreb mit seinem Hausberg Medvednica,

(auch Bärenberg genannt - kroat. medvjed = Bär)

das verlassene Hotel Pansion Medvednica und der Burg Medvedgrad.

Übernachtung auf dem Camp Zagreb.

Auch das Kriegsmuseum Turanj nahe Karlovac stand auf dem Plan.

Die Mühlen und Wasserfälle von Slunj/Rastoke wollten wir uns auch ansehen.

Übernachtung auf dem Camp Slapic in Duga Resa.

Danach sollte es noch ans Meer gehen, Senj war unser erstes Ziel.

Nach zwei Nächten am Camp Skver, ging es erst nach Rijeka zur Besichtigung der Burg Trsat und danach nach Rovinj.

Übernachtung auf dem Camp Porton Biondi.

Besichtigung von Rovinj und den Ruinen Dvigrad bei Fanfanar.

Danach waren wir noch in Pula auf dem Camp Stoja.

Wir haben Delfine gesehen, den Ort Pula angesehen und waren bei der Heimreise noch in Hum und Kotli.

Den kompletten Bericht, mit 600 Fotos und zwei Videos, gibt es bei den Reiseberichten oder gleich hier.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Ab 19.08.16 waren wir wieder unterwegs (drei Wochen) in Kroatien, der Bericht dazu ist fertig.

Wir haben viel erlebt und daher zeige ich Euch 975 Bilder auf 46 Seiten.

(10 Jahre Aviatic´s Womoreisen - Jubiläumsausgabe)

Wir waren anfangs in Senj, dann in Roswell, Westernstadt zum neuen Winnetoufilm, der im Dezember 2016 im Fernsehen als Dreiteiler kam. (Wir waren also schon dort, bevor die Teile im Fernsehen kamen)

Danach waren wir im verlassenen Haludovo Hotel Palace in Malinska.

Nach dem Treffen mit Jörg Boyde waren wir bei Posedarje am Apachenpueblo.

Auf dem Camp Kristina haben wir uns sehr wohl gefühlt und trafen auf Christian und Petra.

Wir besuchten den Ort Novigrad mit seiner Festung.

Weiter ging es nach Pakostane auf das Camp Lu-Ka und zum Fledermaushotel.

Wir fuhren weiter nach Sibenik und besichtigen die Festung Sv. Nikola und den U-Boot Bunker.

Danach waren wir in Omis auf dem Camp Galeb und auf der Festung Starigrad.

Nach einem Abstecher nach Split, waren wir unterwegs in die Makarska Riviera auf das Camp Viter in Zaostrog.

Wir besuchten Brela und Makarska.

Rundgang durch das Camp Viter und den Ort Zaostrog.

Wir besuchen die Einsturzdolinen blauer und roter See in Imotski,

die Quelle der Cetina und die Quelle der Krka.

Weiter zum Camp Solaris bei Sibenik - mit seinem Ethnodorf und dem Piratenschiff.

Wir verlassen das Camp Solaris und fahren nach Senj - auf das Camp Kozica, treffen dort Ilka Rasser.

Besuch des Hundestrandes in Crikvenica.

Am Ende waren wir noch in Pula auf dem Camp Stoja und besichtigten Pula mit seinen Gängen im Untergrund - Die Zerostrasse.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Ab Ostermontag 2016 waren wir wieder in Kroatien.

Dieses Mal wollte ich meinen Geburtstag in Senj feiern.

Da um diese Zeit aber kein Campingplatz geöffnet hat, mussten wir das "Problem" anders lösen.

Wir waren in Senj bei Anita, wir haben den Hundestrand, die Gänsegeierstation, die Gefängnisinsel Goli Otok, Krk und Vrbnik besucht.

Den Reisebericht auf 15 Seiten gibt es hier.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Im Mai 2015 waren wir wieder in Kroatien.

Besucht haben wir dieses Mal: Fazana - Pula - Rovinj - Vrsar - Porec, den Limski Kanal und das Training zu Red Bull Air Race in Rovinj.

Dieses Mal leider nur 7 Tage.

Reisebericht mit 277 Bildern und 3 Videos auf 13 Seiten.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Auch im Jahr 2014 waren wir wieder in Kroatien.

Der Reisebericht ist fertig, 814 Bilder auf 41 Seiten.

Unser Sohn Andreas war zum ersten Mal nicht mit uns dabei, er flog mit Freunden in die Türkei.

Wir hatten zum allerersten Mal unseren Hund Stella dabei, den wir seit 20.05.2014 haben.

Erstes Ziel war wieder das Camp Skver in Senj.

Wir setzten die Reise am Montag, den 04.08.2014 in Richtung Dalmatien fort.

Nach dem Besuch des Ortes Jablanac und der Besichtigung der Bucht Zavratnica (gesunkene Siebelfähre), war unser nächstes Ziel das Camp Kristina in Posedarje.

Dort erwartete uns eine sehr angenehme Überraschung.

Am Tag darauf waren wir auf dem Weg nach Split, kurz umgeplant, landeten wir in Omis.

Zwei Tage später, als eigentlich geplant, nahmen wir in Split, die Fähre auf die Insel Vis.

Dort gab es viel zu sehen, das Meiste konnten wir besichtigen.

Es war also eine Mischung aus Erholungsurlaub und Sightseeing, denn nach dem Besuch der Insel fuhren wir wieder nach Senj, um den Rest des Urlaubs zu verbringen.

In Senj haben wir zwei ganz liebe Menschen kennengelernt, mit denen ich über Facebook immer noch in Kontakt stehe - auch darüber werde ich berichten.

Für meine Facebookfreunde hatte ich live, auf meiner Facebookseite, schon von Kroatien aus, berichtet.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Anfang August 2013 ging es natürlich auch wieder nach Kroatien. (10 Jahre nacheinander)

Ganze 17 Tage waren wir unterwegs, genau vom 1.8. bis zum 17.8.2013.

Wir waren wieder mehr unterwegs, Orte, die wir noch nie besucht hatten und Sehenswürdigkeiten, die noch auf unserer Wunschliste standen, haben wir uns angesehen.

Wir waren in der Kwarner Bucht, aber auch in Dalmatien - sogar ein Nachbarland stand auf der Liste.

Wir hatten vor, Campingplätze zu besuchen, auf denen wir noch nie waren, einige waren aber dabei, die wir schon kennen.

Es wird also wieder einiges Neues zu lesen geben.

Geplant hatten wir nur ein paar Eckdaten - wir wollten uns in dem Urlaub so mehr oder weniger einfach nur treiben lassen.

Hab mich etwas zurück gehalten - Reisebericht auf 21 Seiten mit 381 Bildern und 8 Videos.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Auch im Jahr 2012 waren wir wieder in Kroatien, der Bericht dazu ist fertig.

Unser Ziel war das Camp Skver in Senj, von dort aus haben wir Ausflüge gemacht nach Krk und zum Bärenrefugium in Kuterevo.

Wir haben den Senjer Karneval erlebt und ich war auf Drehortsuche, der Film "Die rote Zora" wurde ja dort gedreht.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Bericht von unserem Urlaub 2011 in Kroatien ist fertig.

Am 29.07.2011 ging es wieder nach Kroatien.

Dieses Mal nur mit Sohn Andreas, denn meine Frau hatte durch einen Stellenwechsel keinen Urlaub bekommen.

Wir waren in Senj - Sv. Petar na Moru - Sibenik - Primosten - Pakostane und in Silo auf der Insel Krk.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Vom 30.07. bis 15.08.2010 waren wir wieder für 16 Tage in Kroatien, dieses Mal waren wir in Senj, Split, auf der Insel Lastovo, Insel Korcula, Halbinsel Peljesac, in Dubrovnik, in Molunat und am Park Prevlaka, im Konavle Tal, in Pakostane und am Ende leider noch in Jesolo in Italien.

Der Reisebericht ist fertig und unter - Reiseberichte - Kroatien 2010 zu finden.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Vom 31.07. bis 17.08.2009 waren wir wieder für 17 Tage in Kroatien, dieses Mal waren wir auf der Halbinsel Peljesac und der Insel Mljet. In der zweiten Woche noch auf der Insel Krk und Jesolo in Italien - klingt nach Entspannung pur - lasst Euch überraschen - ich habe trotzdem genug zu erzählen.

Besucht haben wir Senj, Ston und Mali Ston, den Nationalpark Mljet, Polace, Kozarica, Babino Polje, die Odysseus Grotte, Prozurska Luka, Saplunara, Orebic, Podubuce, Lumbarda, die Klosterinsel Badija, die Insel Stupe, Korcula, Kloster in Orebic, Nakovana, Viganj, Kuciste, Loviste, Omis, Krk, Silo und am Ende noch Jesolo in Italien.

Der Reisebericht ist fertig und unter Reiseberichte - Kroatien 2009 zu finden.

517 Bilder und 2 Videos auf 26 Seiten.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Vom 01.08. - 18.08.2008 waren wieder für zwei Wochen (16 Tage) in Kroatien.
Besucht haben wir die Inseln Vir, Ugljan, Pasman, Dugi Otok, Losinj und Cres.
Wir waren in den Orten Karlobag, Nin, Vir, Zadar, Tkon, Kukljica, Kali, Preko, Ugljan, Brbinj, Sali, Zaglav, Zman, Bozava, Sv. Petar, Mali Losinj, Osor, Lubenice, Valun und Cres.
Highlights waren der Naturpark Telascica , Leuchtturm Veli Rat und die blaue Grotte.
Auf der Insel Dugi Otok gab es damals noch keine Campingplätze, wir haben an den schönsten Stellen der Insel "wild" gecampt.
In der zweiten Woche waren wir auf dem Camp Kovacine auf der Insel Cres.

Den Reisebericht mit 662 Bildern (auch Unterwasser) und 6 Videos gibt es hier.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Anfang August 2007 waren wir wieder in Kroatien. Unsere Reise führte uns dieses Mal auf die Inseln Pag, Brac und Hvar, wir besuchten die Orte Senj, Novalja, Pag, Trogir, Supetar, Milna, den Berg Vidova Gora, das goldene Horn, Bol, Sumartin, Makarska, Drvenik, Sucuraj, Zavala, Sveti Nedjelja, Pitve, Vrboska, Stari Grad, Hvar, Split, die Festung Klis, Tisno, Medulin und das Kap Kamenjak.

In Italien waren wir noch in Jesolo und Levico Therme.

------------------------------------------------------------------------------------------------

August 2006:

Wir sind wieder zurück aus Kroatien, dieses Mal war Dalmatien an der Reihe.

Besucht haben wir Dubrovnik, sowie die Inseln Peljesac, Korcula, die Krka Wasserfälle und die Insel Murter. Auf dem Heimweg waren wir in Istrien auf einem FKK Campingplatz bei Porec, wo wir uns mit Freunden aus dem Kastenwagenforum getroffen haben.

Es war ein wunderbarer Urlaub, mit einer kleinen Ausnahme, mehr unter Reiseberichte - Kroatien 2006.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Juni 2005:

Besucht haben wir die Insel Krk, haben dort einen Rundflug gemacht und tolle Luftaufnahmen mitgebracht, wir waren auf dem Camp Pila in Punat, sind dann weiter mit der Fähre (auf der offenen Klappe) von Baska nach Lopar auf die Insel Rab.
Dort waren wir auf dem Camping San Marino (mit Sandstrand). Nach Besichtigung des Ortes Rab waren wir wieder mit einer Fähre unterwegs zurück ans Festland nach Jablanac.
Von da aus gings wieder nordwärts nach Senj mit Besichtigung des Ortes und der Burg Nehaj.
Nächstes Ziel waren die Plitvicer Seen, dazu besuchten wir das Camp Korana, um am nächsten Tag frühmorgens den Nationalpark zu besichtigen.
Danach führte die Reise wieder auf die Insel Krk, um in Valbiska auf die Fähre nach Merag auf der Insel Cres zu fahren. Wir passierten die Drehbrücke bei Osor und waren damit auf der Insel Losinj angekommen. Dort haben wir es uns auf dem Camp Poljana, kurz vor Mali Losinj, gemütlich gemacht.
Besucht haben wir die Orte Mali Losinj, Veli Losinj und Beli.
Wir verlassen die Inseln wieder mit der Fähre von Porozina nach Brestova am Festland, besuchen Vrsar und fahren weiter nach Umag, auf den Camping Park Umag.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Juni 2004.

Unser erstes Mal in Kroatien.

Wir waren in Istrien, besuchten das Camp Bi Village in Fazana bei Pula.

Ausfüge machten wir nach Porec, Pula, Fazana, Rovinj und Umag.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Viel Spaß beim Stöbern.

Aviatic.

Auf vielen interesannten ausflügen treffe ich camper.

 

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits

 

Impressum