Startseite Aktuelles Über uns Wohnmobil Reiseberichte Links Gästebuch
 
 

Die Fähre ist voll !

Jetzt kommt, was ich selber noch immer nicht glauben möchte, einer der Schiffsbesatzung winkt mir, ich solle aufs Schiff fahren – ich deute ihm, wohin denn ???

Doch er bleibt hartnäckig und ich will ja auch mit, also fahre ich aufs Schiff – soweit es eben ging.

Baska

Mit dem Hinterrad noch auf der Klappe, sollte diese nicht mehr zu schließen sein, weiter vor ging bei bestem Willen nicht, ich stand schon mit meiner Stossstange an der des Busses an.

Ich mache es kurz:

Die Klappe wurde um ein paar cm angehoben, damit das Schiff überhaupt ablegen konnte und es ging los.

Baska

Baska

Wahnsinn, oder ?????

Baska

Lopar

Ankunft in Lopar auf der Insel Rab (Ich bin über die Klappe an Land gesprungen, um das Bild machen zu können, die Fähre legte dann noch schön gerade an)

Lopar

Lopar
Nichts passiert, man sieht noch nicht mal ne Schramme an der Stossstange.

Nur ca. 1 - 2 Kilometer weiter war unser nächstes Ziel:

Camping San Marino mit Sandstrand !!!

San Marino

Eingebuddelt:
San Marino

San Marino

San Marino

Links oben ist unser Pössl zu sehen, so nah standen wir noch nie am Strand.

San Marino

Zu der Insel konnte man fast hin laufen, nur ca. 20 Meter musste man schwimmen.

San Marino


Um schwimmen zu können musste man ca. 200-300 Meter im Wasser laufen, so flach war der Strand dort, für Kinder ideal !!!

Bei einem Ausflug zu der Insel haben wir auch Seeigel gesehen.

Seeigel

Hier waren wir auch für zwei Nächte, wir hätten es auch gut länger ausgehalten, doch wir hatten ja noch Einiges vor.

Weiterfahrt Richtung Ort Rab, auf dem Weg dorthin sagenhafte Ausblicke:

Supetarska Draga

 

weiter zu Seite 5 von 11.

 

 
Impressum