Startseite Aktuelles Über uns Wohnmobil Reiseberichte Links Gästebuch
 
  Damals im Jahr 1985 - Urlaub in Jugoslawien.

Es begann mit einem geplanten Urlaub mit meinem Vater nach Italien zum Zelten.

Meine Schwester, mein Vater und ich hatten, wie all die Jahre zuvor, einen Urlaub auf einem der Campingplätze in der Toskana, nahe Cecina, geplant.

Meine Mutter hatte zur gleichen Zeit, mit Ihrem neuen Freund, einen Hotelurlaub in (damals noch) Jugoslawien gebucht. Ihr Ziel war das Hotel Malin in Malinska auf der Insel Krk.

Kurz vor ihrer Abreise hat meine Mutter aber mit ihrem Freund gestritten, mit ihm in den Urlaub fahren, wollte sie nun nicht. Ganz alleine fahren, wäre auch nicht so schön, so hat sie mir das Angebot gemacht, ob ich mit ihr da hinfahren wolle. So kam es also, daß ich mit ihr in unserem altersschwachen Fiat 128 auf dem Weg nach Malinska unterwegs war.

Kurz vor der Brücke auf die Insel Krk war der Kühler heftig am Kochen - wir mussten so kurz vor dem Ziel eine Zwangspause machen. Eine Weiterfahrt nach abkühlen, war aber dann leider auch nicht möglich, wie sich später herausstellte, war die Zylinderkopfdichtung, der Kühlerventilator und einiges vom Innenleben des Motors "über den Jordan gegangen".

Ein Landsmann (zufällig wohnte er ganau in Malinska) bot uns seine Hilfe an, er schleppte uns die restlichen ca. 15 - 20 Kilometer zu einer Werkstatt in Malinska. Dort angekommen hat der Werkstattchef uns keine Hoffnungen gemacht - er könnte das zwar richten, das würde aber viele Wochen dauern - er hat soviele Aufträge von Einheimischen und das Besorgen der notwendigen Teile würde ewig dauern. Wir haben erstmal den Wagen da stehen lassen - uns ist ja nichts anderes übrig geblieben, unser Retter hat uns noch mit unserem Gepäck ins Hotel gebracht.

Zu meiner Freude, war unser Zimmer in einem kleineren Gebäude vor dem Hotel und damit genau am Strand. Ein Blick, vom Strand aus, auf unseren Balkon: (ja das bin ich)

Hotel Malin - Malinska

Der Strand:

Strand Hotel Malin

Mit der Luftmatratze im glasklaren Meer:

Strand Hotel Malin

Die Terrasse des Hotels:

Hotel Malin Hotel Malin

Wir haben uns schon Gedanken gemacht, wie wir wieder nach Hause kommen sollten (natürlich erst am Ende des Urlaubs), da stand uns plötzlich und ganz unerwartet ein bekanntes Gesicht gegenüber. Es war Wolfgang, der Freund meiner Mutter. Am Ende waren wir aber froh, daß er gekommen war, denn zum einen war er ja Automechaniker und zum anderen, wären wir mit ihm wieder nach Hause gekommen.

Von den zwei Wochen Urlaub gingen die Vormittage einer guten Woche mit Besorgen von Teilen und der Autoreparatur auf dem Hof der Werkstatt drauf. Er hatte den Wagen wieder flott bekommen.

Nachmittags haben wir uns immer freigehalten, vom Urlaub wollte man ja schliesslich auch was haben. Mit seinem Wagen haben wir Ausflüge nach Baska und später auch einen Ganztagsausflug nach Mali Losinj auf die Insel Cres gemacht.

Bilder von Baska, vom Strand in der Umgebung von Malinska und von Mali Losinj:

Baska 1985

Kroatien 1985 Kroatien 1985

Kroatien 1985 Kroatien 1985

Kroatien 1985 Kroatien 1985

Kroatien 1985 Kroatien 1985

Kroatien 1985 Kroatien 1985

Kroatien 1985 Kroatien 1985

Kroatien 1985 Kroatien 1985

Kroatien 1985 Kroatien 1985

Kroatien 1985 Kroatien 1985

Kroatien 1985 Kroatien 1985

Da das Essen im Hotel Malin nicht gerade schmackhaft war, haben wir uns immer im Ort ein nettes Lokal ausgesucht, dort konnte man richtig schlemmen - ein Traum:

Essen in Malinska

Nach dem der Anfang des Urlaubs ziemlich unangenehm startete, war es am Ende ein wunderbarer Urlaub, das Land hat mich sehr beeindruckt.

Schon seit diesem Urlaub träumte ich immer wieder mal davon, nach Kroatien zu fahren - das haben wir ja dann im Jahr 2004 das erste mal wieder getan und spätestens seitdem bin ich von dem Land so begeistert, daß ich mir die nächsten Jahre kein anderes Land vorstellen kann, in dem ich meinen Urlaub verbringen möchte.

 

weiter zum Reisebericht 2004

 

 
Impressum